Häufig gestellte Fragen und Antworten

Was beinhaltet die Methode Vitalwellen Dr. Witt ?

Die Therapie mit Vitalwellen Dr. Witt ist eine integrative Methode, die verschiedene Ansätze aus der physikalischen Therapie, der Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Informationsmedizin und Akupunktur zu einem Gesamtkonzept für die Praxis verbindet. Im Zentrum stehen dabei therapeutisch wirksame Bewegungsmuster, die über eine spezielle Ultraschall-Therapieeinheit erzeugt werden. Das Gewebe, besonders das Interstitium, wird gereinigt und aktiviert, Organfunktionen und Regelkreise balanciert. Die Transporteigenschaften des Ultraschalls werden zur nichtinvasiven Einbringung phytopharmakologischer und anderer Wirkstoffe genutzt.


Was sind Vitalwellen ?

Vitalwellen sind spezialisierte Ultraschallwellen, die in die Tiefe des Körpers vordringen können und dort innere Bewegungsreize setzen. Aufgrund des mechanischen Wellencharakters - vergleichbar mit einer Wasserwelle - können mit Vitalwellen auch sehr tiefliegende und sonst kaum zugängliche Störungen behandelt und oftmals erfolgreich therapiert werden.

Jedes Organ bis hin zu jeder Körperzelle folgt physiologisch einem spezifischen biomechanischem Eigenrhythmus. Dieser ist für die Funktion des Organs essentiell.

Äußere und innere Faktoren verändern im Laufe des Lebens die inneren Bewegungsabläufe unseres Körpers und bilden die Grundlage für die Entstehung von Krankheiten. Einseitige Ernährung, Umwelteinflüsse, Medikamente und psychische Faktoren sind Beispiele für solche Störungen. Blockierte und in ihrer Bewegung eingeschränkte oder erstarrte Bereiche können durch Vitalwellen gereizt und häufig (wieder) in Bewegung gesetzt werden.


Was bewirken Vitalwellen im Körper ?

Aus der Sonographie (Ultraschall-Diagnostik) ist bekannt, dass Ultraschall in die Tiefe des Körpers eindringen kann. Bei der Vitalwellen-Therapie werden die therapeutischen Qualitäten des Ultraschalls genutzt. Primäre Wirkungen sind dabei physikalischer Natur. Durch eine Druck-Sog-Wirkung wird bis in die Mikrostruktur des Gewebes Bewegung erzeugt. Man kann sich dies als eine innere Gewebsmassage vorstellen. Auf diese Weise können Transporteigenschaften signifikant verbessert werden. 

Vitalwellen zielen auf folgende Wirkebenen:

  • Informationsmedizinischer, biomechanischer Reiz
  • Verbesserte Durchlässigkeit der Epidermis
  • Innere Mikromassage durch sanften Druck und Zug
  • Erhöhung der Mikrozirkulation im Zwischenzellraum
  • Verbesserte Membranpermeabilität und damit des Zellstoffwechsels
  • Enschlackung und Regulation des " Pischinger Raums", der Matrix
  • Anregung von Zellteilungsprozessen (Regeneration): Fibroblasten, Chondroblasten, Osteoblasten
  • Einschleusung von Wirkstoffen (Sonophorese)
  • Sofortige schmerzlindernde Wirkung durch Hemmung der Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren)

Die Methode Vitalwellen Dr. Witt ist der Alternativmedizin zuzurechnen und daher hinsichtlich der Wirkweise wissenschaftlich bisher nicht anerkannt.

 

Wie werden Vitalwellen angewandt ?

Die Vitalwellen werden mit einem speziellen Schallkopf in den Körper geleitet. Aufgrund des Wellencharakters, vergleichbar mit einer Wasserwelle, werden sowohl lokale als auch systemische Effekte erzielt. Tiefliegende Schichten und Gewebebereiche können erreicht und zum Austausch von Stoffwechselendprodukten angeregt werden.


Wie unterscheiden sich die Vitalwellen Dr. Witt zu anderen Ultraschall-Therapien ?

Die technische Erzeugung von Vitalwellen erfolgt über sehr hochwertige Präzisionskristalle (piezoelektrische Materialien), die eine weitgehend gleichmäßige und sanfte Anregung ermöglichen.

Durch Überlagerung zweier Ultraschallfrequenzen, das Prinzip der Doppelfrequenzmodulation, können spezifische Wellenbilder geformt werden, die anzupassen sind an die Eigenrhytmen der Organe.

 

Mit welchen Schallfrequenzen arbeitet die Methode Vitalwellen Dr. Witt ?

Leitfrequenzen der Therapie sind 0,9 und 3,0 MHz. Diese werden mit einem zweiten sekundären Frequenzband zwischen 10 und 150 Hz überlagert. Durch dieses Prinzip der Doppelfrequenzmodulation entstehen besondere Wellenformationen, die für gezielte Organresonanzen und auch optimierte Wirkstoffeinschleusungen genutzt werden können.